Holistische Licht Therapie (HLT)

Die Aufforderung


Als ich von Andreas aufgefordert wude, an seinem neuen Buch teilzunehmen, als er mich bat, über die Holistische Licht Terapie (HLT) in Anbetracht meiner Arbeit als Psychologin zu schreiben, war ich glücklich. Ich fühlte, dass diese Erfahrung mir erlauben würde, mich noch intensiver mit dem Buch zu verbinden, an dem ich gerade arbeitete, in dem ich von Energiekörpern und den Amazonas-Orchideen spreche. Die Arbeit hatte ich mit einer sehr guten Einstellung begonnen, am Anfang etwas überrascht, weil ich ganz vergessen hatte, dass ich bereits vor einigen Jahren damit begonnen hatte, über diese Therapie zu schreiben.


Da in diesem Leben die Sachen niemals eine Minute zu früh oder zu spät geschehen, habe ich mich der vorgeschlagenen Arbeit gewidmet und mir selbst gesagt, dass mein Buch dieses Jahr noch warten würde, da aus unbekannten Grund diese Aufforderung mit Datum kam. So begann ich mit der Lektüre von dem, was Andreas in seiner offiziellen Site über diese Therapie veröffentlicht hat. Danach kam die Lektüre von dem, was ich vor schon einiger Zeit darüber geschrieben hatte, wobei ich analysierte, wie ich den differenzierten Standpunkt den ich bereits den Schwingungsessenzen von Andresas, in meinem Buch gegeben hatte, anpassen konnte. Und wie es sich für einen Steinbock gehört, dessen Regent der Planet Saturn ist, begann ich mit dem, was von mir verlangt wurde ..., mit den Sichtpunkt einer Psychologin.


Nach einigen Tagen hatte ich das Bedürfnis zu stoppen … Meine innere Stimme sagte mir, dass etwas am Anfang fehlte, etwas Wichtiges was sich nicht gerade in der Psychologie befand. Zu dieser Zeit fanden in Chile die größten Waldbrände des Landes statt. Tannenbäume, Eukalyptusbäume, Flora und Fauna brannte wie es noch nie geschehen war. Über 500.000 Hektar fielen den Bränden zum Opfer. Diese Brände mobilisierten stark meine Energie, ließen mich täglich über unsere Rolle, über das Leben auf unserem Planeten und über die Menschen nachdenken … Ich entschied mich, dass es jetzt nicht der Moment war, mit dem Schreiben zu beginnen, während sich die Natur so intensiv ausdrückte. Ich musste feststellen, dass es schwer ist, die Energie zu halten, wenn die Erde sich mit allen ihren Elementen zeigt. Während der Brand-Krise, während diese große Natur-Masse sich in Asche verwandelte, meditierte ich. Ich wollte herausfinden, “was” sich da ausdrückte. Nicht nur Seitens der Natur, die zu schreien schien, sondern auch in Bezug auf jede einzelne Person dieser langen und breiten Erde.


Mir fiel außerdem auf, dass ich nicht schreiben konnte, es war als ob mein Geist von dieser Naturkatastrophe wie ausgelöscht war. Andererseits versuchte ich zu verstehen, wie man von Heilung mittels natürlichen Systemen sprechen konnte, während die Natur so verletzt wurde. HLT führt uns Teilweise zu dieser Geschichte von Schaden und gleichzeitig Reparatur die alle Menschen in unserer Biologie gespeichert haben.


Der Rauch vom süden Chiles begann nach Santiago zu gelangen, die Hauptstad wurde von weißem Staub bedeckt, Resultat der Transformation der Naturenergien in Flammen. Ich erinnerte mich wieder an einige Landkarten die vor vielen Jahren in meine Hände gelangten, wo die Zukunft der Erde dargestellt wurde, mit der aktuellen Ausplünderung. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich nur an Erd- und Meeresbeben gedacht. Jahre später, während eines Seminars von Andreas, sah ich in seinen Power Points die Zerstörung die der Menschen im Amazonas vollzog, diese riesige natürliche Lunge, Mit diesen Bildern im Gedächnis, sah ich wie in Chile und am Amazonas das menschliche Handeln seine Spuren hinterließ. Nach vielem Lesen, Beginnen und Anhalten, kam ich mit dem Schreiben nicht weiter, da ich nicht verstehen konnte, was die höheren Wesen ausdrücken wollten. So entschied ich einfach zu warten, was mich innerlich nicht gerade zur Ruhe führte … ein großer Unterschied.


Eine große Fläche der Erde wurde gerade angegriffen, Kilometer um Kilometer von Naturenergien wurde gerade zestört, die Erde war sich am ausdrücken, sie forderte etwas … Wie sollte ich über Hoffnung schreiben, während die Erde aufgrund der Hitze des Feuers wimmerte? Einige Zonen erreichten Temperaturen von 44,5º, was in Chile überhaupt nicht üblich ist. Nach mehr als 10 Tagen dieser Katastrophe, verlor das Feuer so langsam ihre Kraft, und die Ruhe kehrte erneut in mich zurück. Meine Energie war sich am erholen, ich entschied, mich in eine tiefe Meditation zu setzen, um nur mit dem Universum zu sprechen, damit es mir Licht für diesen Weg spendete. Eine andere Antwort gelang in mein Herz. Das Problem war nicht das Feuer als Ausdruck der Natur, das Problem war der Ausgangspunkt … die Hand der Menschen. Ich entschied zu meditieren … Das Erste was in dieser Meditation geschah, war die Erscheinung eines einzigen Satzes in meinem Innern … Mein Dialog war mit dem Universum, hatte nichts mit dem Alltag oder Sonstiges zu tun. Ich hatte Lust, sie auf Band aufzunehmen, wusste aber, dass wenn ich dies tat, ich die Verbindung verlieren würde. Danach wurden mir 3 Sachen klar:

1.) das Gebet oder die Meditation muss als Grundlage den Wunsch haben, sich mit dem universalen Plan zu verbinden, nicht mit Doktrinen, oder mit unseren egoistischen Bedürfnissen ...
2.) es begannen Namen für mein Buch zu fließen und
3.) das Wichtigste für dieses Kapitel, es kam die Erkenntnis, warum ich fühlte, dass ich, um von der HLT-Therapie zu sprechen, es nicht angesichts meines Berufes als Psychologien tun sollte, wie mir Anfangs gebeten wurde. Das Universum, mit dem Andreas arbeitet, zeigte mir mit absoluter Klarheit, dass, um von HLT zu sprechen, ich erst von ihm, vom Universum sprechen musste, um so diese wundervolle Energie zu ehren. Um diese Therapie zu verstehen, musste ich zuerst dieses Wunder machen und verstehen. Das Universum hatte gesprochen. Erst nach dem ich diese Herrlichtkeit gemacht und verstanden hatte, würde die Lichttherapie fließen.




Das Bild in der Meditation der HLT-Therapie


Das Erste, was mir geistlich erschien, war das Bild eines Trichters, dessen schmalster Teil nach unten zeigte, zur Erde, und der breiteste nach oben, zum Universum. Dieser Trichter begann sich dann von links nach rechts zu drehen, wobei er nicht seine Form verlor. Er zeigte somit, dass er eine aufsteigende Spirale war. Diese spiralförmige Bewegung wurde Oben immer und immer breiter, während sie sich weiterhing drehte. Ich konnte klar sehen, wie Oben, wo der Durchmesser jedes mal größer wurde, dieser Licht-Trichter sich in eine Drehung von 360º verwandelte, die die Erde zeigte. Über diesem Trichter von 360º, am obersten Teil, befand sich das Universum. Ich beobachtete wie die Energie des Universums sich mit der Energie der Erde spiegelte. Mir wurde gezeigt dass, damit die Änderungen sich in ihren vollen Ausmaß vollziehen können, wir warten müssen, bis wir unserer universalen Kopie, die Information die jedes Wesen von Dort mitbringt (von dieser universalen Erinnerung) gefunden haben. Diese Erinnerungen die wir irgendwie im täglichen Leben vergessen. Wir müssen erneut die Erde mit den Sternen verbinden, wobei wir verstehen müssen, wie diese Elemente jeder unserer menschlichen und universale Zellen bilden. Hier war der Anfang der mir gefühlsmässig fehlte. HLT verbindet uns mit jeden dieser Universalelemente, was uns ermöglicht, den Weg zu beobachten, den wir als inkarnierte Wesen vor uns haben. Eine Rückkkehr die vollständig wird, wenn wir die 360º erreichen. Alles was diese Therapie uns außerdem liefert, ist ein Geschenk der heiligen Kraft, die uns unser Weg auf diesen Planeten erleichtert. HLT ermöglicht es, dass wir mit unserer Ur-information zusammenkommen, ohne Verunreinigungen.






HLT, die Schwingungselemente und die energetische Zusammensetzung des menschlichen Köpers


Der menschliche Körper besteht aus physicher und geistiger Materie. Diese Letzte nennen wir „Körper oder ätherische Doppel“. In diesem ätherische Körper bewegt sich unsere Energie. Der ätherische Doppel erlaubt es, die Energie aufzunehmen, wodurch das Leben der Schwingungen in unserem physischen Körper gelangt. Dieser Fluss der Schwingungskräfte erlaubt uns, uns lebendig zu fühlen. So fühlen wir uns aber auch müde oder krank wenn diese Strom gehemmt ist. Die gesamte Natur besitzt ihr „ätherische Doppel“, diese sind vitlale Prana-Kanäle. Mineralien, Pflanzen, Tiere sind Energien die die gesamte Materie der Astralkörper wecken, vom Molekül zum Atom. Wenn beide Doppel in Kontakt kommen, geschieht ein Schwingungsstoß der die Blockade oder die Entblokierung erzeugt, wodurch sich das originale Gleichgewicht wieder herstellt.


So funktioniert die HLT-Therapie, indem sie die Schwingungsenergien unseres ätherischen Körpers regelt, dank der Hilfe der Schwingungsenergien jede eingesetzten Essenz. Die Schwingungen der benutzen Essenzen-Sätze regen das Nervensystem an, so dass Gedanken, Ideen oder Gefühle, die in unserem Bewusstsein keimen, uns helfen werden, mit den Änderungen zu beginnen. Es sind die Elementare Reiche die in unserem Bewusstsein dank der Gruppen-Seele, arbeiten. Wenn wir Schwingungen der Aussenwelt aufnehmen, produzieren unser Energie-Körper, die ein Teil des physichen Aufbaus unseres Köpers sind, Energie-Vortex, die die gleiche Energie des benutzen Essenzen-Satzess anziehen, wodurch die Änderung der Schwingungen stattfindet.




HLT, die Bedeutung der Essen-Sätze und das psychologische Leben


Als ersten wird beim HLT der Satz der Edelstein und Metal-Essenzen angewendet, wir sprechen also von Mineralien. Der Beitrag dieser Essenzen besteht darin, dass sie den Schwingungsköper vorbereitet, um höhere Schwingungen zu integrieren und unsere Wurzeln zu festigen. Wenn wir von Wurzeln sprechen, meinen wir unseren Volksstamm, unsere Vorfahren. Wir beziehen uns auf das Erbe, das jeder von uns vom Mutters- sowohl Vaterstamm mitbringt. Wenn wir auf die Wurzeln-Information wirken, wird all das Alte mobilisiert, all dass was wir nicht erinnern, der Ursprung, die Wurzeln, um erst danach zu überlegen, wie wir das Leben aufbauen. Wenn wir vom Stamm reden, beziehen wir uns auch auf die Gruppenidentität, nicht die individuale. Wenn wir auf die Wurzel unseres Energiefeldes wirken, beginnen wir mit der Identität der Gruppe zu arbeiten, mit der Fähigkeit zu versogen, zu schützen, die Rasse sicherzustellen, geschützt zu werden und dass auch unsere Mindestbedüfnisse in Bezug aufs Überleben gedeckt werden. Alles immer vom Blick der Gruppenidentität.


Vom physiologischen Sichpunkt bringen wir erstmals die Schwingungen der Füße, Knochen, Wirbelsäule und Inmunsystem ins Gleichgewicht.


Der Stamm lehrt uns, Überzeugungen, Traditionen, Geschichte, Geist und Gruppenidentität. Dank dieser Lehre beginnen wir mit dem Aufbau unserer eigenen Identität, unseren ICH. Die Kermfamilie liefert uns unsere erste Identifizierung, was für viele Personen Geborgenheit und Sicherheit bedeutet, für Andere aber der Ausgangspunkt möglicher Dysfunktionen ist, da diese Stammesspuren sich in unserer ersten Kindheit entwickeln. Wichtig ist hier, dass wir am Anfang unseres Lebens wahrnehmen und sehen gemäß den Weltanschauengen der Anderen. Vieles von der Art wie der Stamm beobachtet, errichtet und handelt setzt sich in diesen Moment fest.


Unsere ersten Eindrücke werden von der Art wie die Kernfamilie die Welt sieht, beeinflusst. Da die Lehren von persöhnlichen Eindrücken Anderer gefärbt sind, ist es möglich, dass wir unseren Weg mit von Anderen vorbestimmten Ideen beginnen und sollten diese Überzeugungen oder Ideen mit der Zeit nicht mit unseren wahren Werten übereinstimmen, beginnen die Funktionsstörungen in einer frühen Phase.


HLT beginnt die Abeit, indem sie Energie des Basischakras in Bewegung setzt, das Energiezentrum dass unsere ersten Emotionen bewahrt, das für unsere körperliche Gesundheit verantwortlich ist. Dieses Chakra ist die Base für die Art und Weise in der wir unsere Gedanken aufbauen und wie wir diese in Emotionen verwandeln. Emotionale Stabilität oder Instabilität haben ihre Grundbase in der ersten, von unserer Kernfamilie gegebenen Infomation, zusammen mit unserer eigenen Art die Welt wahrzunehmen. Von da aus verbinden wie uns mit unseren Überzeugungen, Ideologien, usw. Hier werden wir auch unseren familiären und socialen Kontext finden. Sollte diese erste Basis-Umwelt krankhaft sein, werden wir als Resultat dysfunktionale Kinder haben. Es ist möglich, dass sie diese Situation mit sich schleppen, bis sich daraus dann eine geistliche Krankheit entwickelt, wie zum Beispiel Lehrschwierigkeiten, Zwangsstörungen und einige Persönlichskeitsstörungen. So ist es auch hier wo wir außerdem Lehren kopieren können, die von Generation zu Generation verwerbt wurden, wie zum Beispil Alkoholismus, Misshandlung, usw.


Indem wir zuert mit der Energie des Basis-Chakras arbeiten, können wir die Person darauf vorbereiten, um einen individualen Bewusstseinszustand zu erreichen. Die Gruppe ist ein Teil unseres Lebens, unsere Familie wird bis zu unseren Todestag Teil unseres Lebens sein, ganz egal ob sie bei uns ist oder nicht. Wichtig ist hier, zu verstehen, dass es notwendig ist, die Stammestruckturen zu beseitigen, nicht um nicht mehr Teil davon zu sein, sondern um zu verstehen, dass die Gruppenarbeit eine Base hat, nämlich den Samen zu Entwicklung, die Individualisierung festzulegen. Es ist wichtig zu verstehen, dass die geistliche Gesundheit der Person sich am Anfang des Lebens bildet. Vor, während und nach dem Empfängnis beginnen die Lehren in diesem Leben. Es ist dann wenn wir nochmals mit der Gestaltung unserer persönlichen Geschichte beginnen. Hier am Anfang ist der Moment, wo unserer Emotionen unserer Geschichte Farbe geben.


Aus ein psychologischen Blick ist die Reihenfolge dieser Therapie grundlegend, da sie an den Emotionen rütteln wird, die seit dem Empfängnis entstanden.


Kommen Eltern zu mir, damit ich ihre kleinen Kinder behandle, bitte ich immer erst mit den Eltern zu sprechen, da der Stamm die ersten Spuren hinterlässt. So ist es gut möglich, dass der Konflicktpunkt der Kinder in der Handlungsart der Elterna zu finden ist. Z. B., bei einem Kind wo die Schwangerschaft nicht geplant wurde, ist es möglich, dass das Kind nicht in den richtigen Moment kommt. Es kann auch sein, dass es einfach nur nicht erwartet wurde. Hier wird die erste „mnemotechnische Spur“ hinterlassen. Sollte das Kind fühlten, dass es nicht willkommen ist, gelangt dieser Eindruck von der Mutter zum Kind. Die Situation der Eltern kann sich gleich nach den ersten Eindruck der Nachricht ändern, oder kurz darauf, und es entsteht ein Gefühl der Liebe. Dem Kind wird immer wieder gesagt, dass es ein für sein ganzes Leben geliebtes Kind ist. Die erste Shock-Information bleibt jedoch in der Basis gespeichert. So kann im Laufe der Jahre daraus eine scheinbare „selbstsichere“, ruhige, erfolgsreiche Person werden, die aber den Anderen keine Grenzen setzen kann, wobei sie Missbrauche aller Art erlaubt. Dies ist die Spur die beim Moment des Empfängnisses hinterlassen wurde.


Es ist so wichtig diese geistliche Strucktur ins Gleichgewicht zu bringen, indem die Macht des Stammes in den individualen Bereich des menschlichen Bewusstseins gebracht wird. Auf diese Art können wir uns physisch und geistig von Schwinnungen schützen, die geändert werden müssen, wobei die Verbindung mit unserer Stammesfamilie genesen wird. Wenn wir mit unserem ersten Chakra arbeiten, heilen wir nicht nur die Stammesfamilie, sondern auch die Art und Weise wie wir uns mit der Gesellschaft in Verbindung setzen.


Dies ist der erste Schritt der die HLT macht ... die Basisenergiemobilisierung um so zu ermöglichen, dass andere Energiezentren den Evolutionsprozess folgen, in der Suche nach ein integrierten Geist, deren Kapazität aus den eigenen Wille stammt.


HLT bearbeitet die Essenzensätze in einer aufsteigenden Linie, dass heißt, beginnend mit den gröbsten Schwingungen bis zum substilsten. Dies ist der gleiche Aufbau der die menschliche Persönlichkeit hat, die von der tribalen Lehre zur individualen Entwicklung geht.


Der zweite Energie-Chakra hat mit dem Aufbau des ICHs und der Emotionen zu tun. Zwischen den sechsten und siebten Lebensjahr beginnt der Mensch sich zu identifizieren. Dies bedeutet dass, gemäß der Phsychologie, es der Moment ist, wo das ICH sich installiert. Für die antiken Kulturen war dieser Moment so wichtig, dass sie schon vor dem siebten Lebensjahr die Talente, die die Kinder von vorherigen Leben mit sich brachten, beobachteten, um diese zu fördern bevor sie vergessen wurden, um Platz für neue Informationen zu schaffen.


Vom phsychologischen und energetischen Sichtpunkt aus, ist es in dieser Phase wo wir mit Beziehungen außerhalb der Familie und des Stammes beginnen. Es ist zu diesem Zeitpunkt wo die Kinder anfangen, sich mit sich selbst zu identifizieren. So suchen sie, zum Beispiel, ihre Freundschaften oder andere Beziehungen aus, die andere Bedürfnisse decken. Es ist so wichtig, die Traumas dieses Alters zu identifizieren, da diese zu Konflickte mit der Umwelt, den Verhältnissen und alles was mit Macht zu tun hat, wie zum Beispiel Autorität oder Geld.


Wenn HLT in diesem Prozess wirkt, arbeitet sie mit unserer Identität, mit unserem ICH. Mit all den Energien die etwas mit Schutz und externe Verhältnissen zu tun hat. Wir treten mit niedrigen Bewusstseeinsebenen in Verbindung, die auf dem Wege des Erwachens sind. In diesem Bereich befinden sich bei den erwachsenen Personen, tief im Unterbewusstsein versteckt, die Antworten auf Fragen die mit Art und Weise wie sie die Sexualität sehen und ausführen, verbunden sind. Eine Person mit Minderwertigkeitskomplexe in verschiedenen Bereichen kann versuchen, sich aufgrund ihre Sexualität zu bewerten, wobei sie Opfer ihres eigenen Sichtpunktes in Bezug auf ihr Eigenwert werden kann.


Ein anderes wichtige Thema dieses Abschnitts bezieht sich auf das Verhalten in Bezug auf Abhängigkeiten, verstanden wie alles was mit der Tat zu tun hat, sich von externen Sachen angezogen zu fühlen. Ein Kind aus einer gesunden Familie wird ein gesundes ICH haben, wodurch es immer fähig sein wird, zu Wählen ohne sich selbst zu schaden. Wir düfen nicht vergessen, dass das ICH (Ego) ein Teil unserer Persönlichkeit ist, der sich mit Einfluss der Umwelt aufbaut. Ein gesundes ICH erlaubt uns, die Realität zu bewerten, da hier das Prinzip der Realität gilt. Teil der geistlichen Gesundheit jedes Menschen hat mit der Gestaltung des ICHs zu tun.


Wenn unsere Emotionen mit tiefen Frekuenzen in dieses Energiezentrum einschlagen, kann man, aus ein phsyschologien Sichtpunkt gesehen, sogar somatisieren und Krankheiten entwickeln, die mit den Geschlechtsorganen zu tun haben, wobei die Kontrolle verloren werden kann. Es kann sich hier um Krankheiten wie Prostata- oder Eierstockkrebs, Hüftenschmerze, handel. Oder Schmerze die mit den unteren Teil des Rückens zu tun haben, dort wo sich auch die Geschlechtsorgane befinden. Außerdem können Krankheiten wie Arthrose oder Arthritis erscheinen. Die HLT Therapie hilft uns, uns wieder zu erholen und uns erneut zu respektieren y auf die Art und Weise zu achten, wie wir uns mit der Aussenwerlt verbinden.


Wenn wir uns weiter mit der HLT Therapie beschäftigen, finden wir nun die physichen Energien, die mit dem dritten Chakra verbunden sind. In diesem phsychologischen Bereich haben wir bereits den Weg zum Versuch der Individualisierung begonnen. Uns bewegen die Emotionen, wir suchen unsere Individualisierung im Blick eines Anderen, wir lehnen uns weiterhin gegen die Stammesregeln auf. Wir wollen. Es ist also in diesem Energiezentrum wo wir Information festlegen die bereits Informationen aus den vorherigen Prozessen mit sich bringt, nämlich die „Selbstachtung“. Wir beginnen, unsere Persönlichkeit festzulegen, die Basisfundamente, die Macht des Stammes, die Installation des ICHs und nun der Aufbau der Perönlichkeit. Auf einer oder anderen Weise bauen wir eine Dreiheit auf, die mit der Aufstellung der eigenen Persönlichskeitstrucktur zu tun hat (ein bisschen Stamm, ein bisschen Charackter und hier bin ich). Es ist in diesem Bereich wo ich beginne zu erforschen, wer ich bin, welche meine Verantwortungen sind, wie ich mich selbst sehe, wie ich mich selbst schätze, welche meine Ängste sind, wie schwer es für mich ist, mich von Anderen entwertet zu fühlen, welche Werkzeuge für mich funktionell und welche es für mich nicht sind wenn ich kritisiert werde. Es ist hier wo das Kind sich mit seiner Beziehung mit sich selbst beschäftigen muss.


In dieser Wachstumsphase erscheinen als sehr wichtig die Ängste vor äußerlichen Erscheinungen, vor Kritick, nicht akzeptier zu werden, Angst dass das, was wir ganz tief verborgen haben, nun entdeckt wird. Alles führt uns zur Selbstachtung, es ist zu diesem Zeitpunkt wo wir beginnen, oder nicht, auf unsere eigenen Stärken zu vertrauen, wo wir entscheiden, ob wir eine hohe oder niedriege Achtung von uns selbst haben. Hier beginnen wir zu verstehen, dass wir Ziele haben, oder haben können. Wir fangen an zu vestehen, ob ich den Anderen brauche um mein eigenes Selbstbild zu erstellen oder ob es mit meiner Selbstbewertung reicht. Wir beobachten öfter Adoleszente (Lebensphase zwischen Kindheit und Erwachsenenalter) die gemäß ihres Alters das Verständnis entwickelt haben, aber wenn wir sie etwas genauer beobachten, sehen wir, dass das emotionelle Alter sich noch in der vorherigen Wachstumsphase befindet. So ist es dann, dass sie sich mit den Gruppen identifizieren müssen (Stamm), oder dank der Gruppen, oder mit jemand anderen (im Versuch, den Stamm zu verlassen), aber nicht mittels sich selbst ohne Hilfe der Aussenwelt. In dieser Phase bauen wir das Selbstvertrauen und die Selbstannahme auf. Der Prozess der Aufbaues der Persönlichkeit wird Schritt für Schritt vollzogen, es ist ein Teil des Weges der unserer Geist bis hin zur Individualisierung wandern muss. Die wichtige Funktion des HLT in dieser phsychologieschen Phase besteht darin, die disfunktionellen Struckturen die sich installiert haben, zu beheben.


In dieser Lebensphase ist das spirituelle Leben noch nicht sehr greifbar, um sich an dieses zu wenden. Wir befinden uns gereade dabei, unsere Identität aufzubauen und zu lernen dass, um etwas „gutes“ zu machen, dieses perfeckt sein muss ... Was bedeutet perfekt? Groß zu sein? Unsere Hautfarbe? Ob wir lange Beine haben? Keine Pickel haben? In dieser Lebensphase setzen wir unsere Eigenwerte fest und, von unseren Beziehung zum Stamm abhängig, auch unsere Verbindung zum Stamm. Hier verbinden wir uns mit der Macht. Gemäß der damit verbundenen Symptonlehre können wir als Erwachsene, z. B., mittels unseren Kolon offenbaren, ob wir die Ereignisse die auf uns zukommen, verdauen können. Macht, alles bezieht sich auf die Macht und ob wir es geschafft haben, uns Mittels unserer eigenes ICHs mächtig zu machen. Es ist auch jetzt wo wi festsezten, wie wir die Welt und uns selber lieben werden.


Es ist wichtig zu verstehen, dass die Emotionen vom Geist beherrscht werden und dieser Geist aufgrund Stammesansichten aufgebaut wurde. So wird HLT mit ihren Schwingungen die Emotiones berühren, die vom Geist aufgebaut wurden. Sie setzt sie in Bewegunng, aufsteigend, um das persönliche Gleichgewicht zu finden. Errinert ihr euch an die Meditation? In dieser Phase hilft uns die Therapie, uns von gestauten Informationen zu reinigen, um uns so der Universalenergie zu öffnen. Die Arbeit verläuft hier dank der Aktivierung des emotionalen Bewusstseins. In dieser Phase bauen wir mit Hilfe unserer geistlichen Konzepte, Emotionen auf. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, wie wir die Welt wahnehmen. Wie ein Gedanken in unseren geistlichen Körper aufgebaut und in Emotion erwandelt wird, Information die vom Stamm ververbt wurden. Dies wird auch unsere Lebensqualität bestimmen. HLT wird helfen, zu reinigen was vom Stamm gelernt und in Dissonanz mit dem ist, was die Person als Erwachsene wie politisch korrect gelernt hat.


Es kommt häufig vor, dass unsere Überzeugungen uns nicht erlauben, ohne Einschrenkungen von der Liebe zu lernen, gesehen wie eine universale Kraft, von der körperlichen Liebe abgesehen. Wenn wir die Sieben Prinzipien des Menschen studieren, sehen wir das der Geist (von einigen Intelligenz genannt) die Emotionen beinhaltet, was uns folgen lassen kann, dass dieser stärker als die Emotionen sind. Hier entsteht öfters der Irrtum, da es leicht ist zu denken, dass die Emotionen es sind, die uns bewegen. Der Mensch wird von Oben nach Unten gebildet ... was darauf hinweist, dass der Geist die Emotionen bildet und diese dann auf den elektrischen Körper stoßen, was dann im physischen Körper beobachtet werden kann. HLT macht die Arbeit der Erde, sie mobilisiert von Unten nach Oben, um den Ursprung zu finden. Es kann sein, dass aus diesem Grund gesagt wird, das HLT das DNA ändert. Meiner Meinung nach ändert HLT die seit des Empfängnis bis zum Tod geschadete Strucktur.


Und zuletzt, da wir uns den Feinstoff-Strucktur nähern, kommen wir auch mit unseren höheren Geist oder Kausal-Körper in Kontakt, was uns erlaubt, die Funktion und Wichtigkeit des Stammes für die geistliche Entwicklung jedes Individuums zu verstehen. Es ist die Stammesinformation der unsterblichen Welt von jeder Person die als erste zur geistlichen Entwicklung drängt. Es kommt öfters vor, das gerade die Personen die uns am meinsten Leiden zufügen gerade die Geiste sind, die ihre Arbeit am besten vollziehen, wenn wir uns auf unsere eigene Entwicklung beziehen. Daher ist es so wichtig, in dieser Lebensphase mit der Arbeit der Höheren Geistesfunktionen zu arbeiten, um so wenigstens die Fähigkeit zu haben, den anderen zu beobachten und die Funktion zu erkennen, die der Anderer auf uns ausübt. Ohne dies alles mit schädlichen Emotionen zu verfärben.


Wenn wir es schaffen, unser Aufgabe in dieser Welt zu verstehen, so wie die der Anderen, wenn wir vorbereitet sind, diesen Weg zu beobachten, sind wir in der Lage unser Bewusstsein einem höheren Geist zu öffnen. Diese Bewusstseinsöffnung ist nicht automatisch, sie wird im Laufe des Lebens aufgebaut, und im Laufe vieler Leben. In diesem Leben von der Befruchtung bis unseren letzten Atemzug. HLT hilft uns, dieses Zusammentreffen zu erleichtern, hilft, die Erinnerungen unseres Geistes zu suchen. Sie ermöglicht uns die Verbindung mit dem Subtilen, dem Feinen. Die mentalen Erstellungen werden jedes mal delikater, also auch universaler. Was bedeutet dies? Das bedeutet, dass wenn wir uns in schwinnungsgemäss feinere Wesen entwickeln, werden wir selbstloser handeln, wir werden wie das Universum arbeiten, das an sternreichen Tagen alle erhellt, ohne Ausnahmen von sozialen Klassen, Farbe, Formen. HLT hilft uns von der Seite der Schwingungen, dass wir erinnern, welcher Platz uns in diesem Universeum entspricht, hilft uns zu erinnern, welcher der Zweck für unser Geist ist, nicht der des Egos. Wichtig ist zu verstehen, dass diese Therapie helfen wird, schwingungshaft diesen Weg zu ordnen, sie wird aber auf keinen Fall die Arbeit machen, die unserem Geist zusteht.


Zusammenfassend, HLT arbeitet mit allen festgenagelten Gedanken, beginnend bei den Primären, ordnet die blockierten Energien oder die, die nicht korreckt integriert wurden um den Weg zum höheren Geist zu ermöglichen, der uns erlaubt, mehr gemäss unserer Intuition, nicht Vorahnung, und des universellen Willen zu handel. Sollte jemand glauben, es handelt sich um eine magische Therapie die ihm das Leben änder wird, ohne die eigene individuale Arbeit machen zu müssen, irrt er sich. Die Therapie zeigt uns die Sterne im Moment des Empfängnis, es ist unsere Pflicht klar zu sehen was uns als universale Energie zusteht.