Tier Essenzen 4

Tier Essenzen 4
Bei der Herstellung der Essenzen werden die frei lebenden Tiere in keinster Weise beeinträchtigt oder verletzt. Diese Essenzen erlauben uns, die Reinheit der Seele aller Tiere dieses Kontinentes zu erleben.
Tiger
(Panthera tigris) Photo: Dreamstime

Die Essenz schenkt uns Kraft und Vitalität. Sie hilft aufgetragen im Schulterbereich, Spannungen und Verstauungen in diesem Bereich energetisch zu lösen.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Schildkröte
( Caretta caretta )

Die Schildkröte in der Traumdeutung: sie steht für eine Innenschau. Es gilt zu erkennen, dass alles seine Zeit braucht und dass man sich von Zeit zu Zeit zurückziehen sollte.

Die Schildkrötenessenz: Die Essenz der Schildröte dient zur Stressbewältigung und hilft uns, uns eine harte Schale zuzulegen und den Stress nicht an uns herankommen zu lassen. Wir lernen, ruhig und gelassen zu bleiben, anstatt auf äußere Reize zu reagieren.

Auf der physischen Ebene: die Essenz hilft uns, wieder unsere innere Ruhe und Ausgelassenheit zurückzufinden. Wir lernen, dass ein permanenter Stress unserer Gesundheit sehr schadet – Bluthochdruck und Übergewicht verursachen kann. Durch die Essenz kommen wir wieder leichter in einen Zustand der inneren Ruhe zurück, wodurch unser gesamter Organismus und unsere Gesundheit profitieren. Sie fördert einen gesunden und erholsamen Schlaf.

Auf der emotionalen Ebene: Wir lernen, ruhiger und gelassener unserem Alltag zu begegnen und unser Leben selber in die Hand zu nehmen, anstatt immer nur zu reagieren. Unser Selbstbewusstsein wird gesteigert, wir werden dadurch immer ruhiger und nehmen die Dinge mit mehr Gelassenheit. Wenn etwas nicht sofort klappt, dann versuchen wir, es in Ruhe ein anderes Mal, wenn eine Türe sich schließt, so tut sich eine andere auf. Wenn jemand uns angreift, so vertrauen wir auf den uns schützenden Panzer, in den wir uns jederzeit zurückziehen können. Wie eine Schildkröte lernen wir, die Dinge langsam zu tun, denn nur in der Ruhe liegt die Kraft und schließlich kommt man langsam schneller ans Ziel.

Auf der spirituellen Ebene: Die Essenz hilft uns, den Weg der Selbstmeisterung zu gehen. Wir lernen, unseren Geist, unsere Emotionen und unseren Körper zu beherrschen und die Essenz verbindet uns mit unserer Seele. Wir lernen, dass wir alles bereits in uns tragen, so wie die Erde uns trägt, uns mit allem versorgt, lernen wir auch auf den göttlichen Schutz zu vertrauen. Wir lernen Geduld, Innenschau und Beständigkeit. So kommen wir zu unserer inneren Kraft, die jenseits von Zeit und Raum liegt.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Vogelspinne Tarantel
(Grammostola rosea), Photo: Dreamstime

Die Vogelspinne im der Traumdeutung: sie ist eine Assoziation der dunklen unbewussten Kraft. Wir werden an unsere Ängste herangeführt und aufgefordert, diese zu transformieren.

Die Vogelspinnenessenz: Die Essenz der Vogelspinne hilft uns, negative Gefühle zu transformieren und schafft Verbindung mit allen verschiedenen Lebensformen.

Auf der physischen Ebene: Die Essenz hilft uns, ein besseres Gleichgewichtsgefühl zu entwickeln. Sie kann sich überall festhalten, so gibt sie uns auch ein Gefühl der Sicherheit und der Stabilität im Körper wie auch im Leben. Sie stärkt unsere Wahrnehmung, unser Sehen und unser Reaktionsvermögen.

Auf der emotionalen Ebene: Sie stärkt unser Selbstvertrauen, wir lernen, uns sicherer zu fühlen. Sie hilft, negativ besetzte Erinnerungen und Erfahrungen mit unserem inneren Licht zu durchfluten und zu transformieren. Ängste können so losgelassen werden und wir fühlen uns sicherer im Leben. Wir fühlen in uns, wann der richtige Zeitpunkt zum Handeln gekommen ist, und wir lernen, blitzschnell reagieren zu können. Sie schenkt uns Freude im Herzen.

Auf der spirituellen Ebene: Sie kann das Gift der Angst in Heilkraft transformieren. Wie die Fäden der Spinne verschiedene Orte miteinander verbinden, so verbindet sie uns energetisch mit anderen Menschen, mit Tieren und Bäumen und allen Lebensformen. Wir lernen, dass wir mit allen verbunden sind, dass diese Fäden unser Bewusstsein durchdringen und wie die Verbindungen zu anderen Menschen, Orten, Lebensformen und Situationen gekappt und neu geordnet werden können. Es fördert ein Gefühl der Harmonie und der Verbundenheit in der Matrix.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Buckelwal Essenz
Die Wale sind die Hüter des Wissens. Sie sind sehr ernst, aber väterlich liebevoll. Die Essenz wirkt auf unser Herzchakra weit öffnend. Unser Bewusstsein verbindet sich mit der tiefen Erfahrung von „Allem-was-ist“. Wir werden an unsere Hüterrolle für den Planeten erinnert und erkennen unsere Aufgabe.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Glattwal-Essenz
Der Glattwal sendet Unterwassergeräusche aus, die wie ein Brummen und ein Raunen klingen können. Er bewegt sich dabei in einem großen Tonspektrum. Der Glattwal ist sowohl mit der vierten, als auch mit der fünften Dimension verbunden. Raum und Zeit durchschreitet er. Er betritt die vierte Dimension, in der das Bewusstsein besteht, das alles miteinander verbunden ist, dass die Trennung eine Illusion der dritten Dimension ist. Aus dieser Sicht gesehen wird deutlich, dass die gesamte Evolution, alles das, was ist, aus derselben Einheit Gottes entsprungen ist und aus vierdimensionaler Sicht auch immer noch mit ihr verbunden ist. Wir können über die Essenz meditativ unser Bewusstsein in diese Einheit zurückführen.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Pottwal
(Physeter macrocephalus), Photo: Gaby BARATHIEU,Wikipedia

Der Pottwal gehört zur Unterordnung der Zahnwale und ist in allen Ozeanen verbreitet. Der Kopf des Wales, der wie ein Topf hervorragt, hat dazu geführt das man ihn als Pottwal bezeichnet. Pottwale kommen in allen Ozeanen vor, sie sind besonders verbreitet im Bereich der Azoren (Portugiesische Inseln im Atlantik), wo sie früher stark bejagt worden sind. Doch nach dem Ende des kommerziellen Walfangs hat sich dort ein reger Wal-Tourismus entwickelt.

Die Pottwal-Männchen sind größer und schwerer als die Weibchen. Das Männchen kann eine Länge bis zu 20 Metern und ein Gewicht von bis zu 50 Tonnen erreichen. Sie sind damit die größten bezahnten Tiere der Erde. Markant ist beim Pottwal der enorme rechteckige Kopf der sich bis zu einem Drittel der Körperlänge erstreckt. Mit bis zu 9,5 Kg Gehirn-Gewicht ist es das größte im Tierreich. Die Augen sind relativ klein und seitlich am Schädel.

Die Zähne dienen zum festhalten der Beute (Fische, Riesen-Kraken). Bekannt sind die Pottwale auch für die ungewöhnlich lauten Töne die sie erzeugen können.
Dabei können Schalldruck-Pegel von über 230 dB gemessen werden. Sie besitzen ein kleines s-förmiges Blas-Loch an der oberen Spitze des Kopfes, leicht nach links versetzt. Damit erzeugen sie einen typischen Blas der weithin sichtbar ist.

Essenz-Wirkung:

Die Pottwale sind Hüter der Erde und verbinden uns mit der fünften Dimension. Sie erinnern uns an die Bewahrung der Schöpfung Gottes. Ihre embryonal-ähnliche Form erinnert uns, wie wichtig es ist, die DNA in ihrer ursprünglichen Form zu bewahren und diese Ur-Substanz wieder zu entwickeln (energetisch zu regenerieren).
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Finnwal
(Balaenoptera physalus), Photo: Dreamstime

Die Finnwale gehören zu den Barten-Walen, das heißt, sie filtern mit ihren Barten Kleinst-Lebewesen, wie den Krill, aus den Gewässern der Ozeane. Sie sind solitär lebend, das heißt, es werden selten Gruppen von Tieren angetroffen. Sie treffen sich eigentlich nur zur Paarungszeit. Die Männchen erreichen Größen von bis zu 24 Meter Länge auf der Nordhalbkugel. Auf der Südhalbkugel wurden schon Exemplare von bis zu 27 Meter Länge gemessen.

Ungewöhnlich ist bei dieser Wal-Art, das die weiblichen Tiere etwas größer sind als die Männchen, aber mit etwa 40 bis 70 Tonnen, gleich schwer. Der Finnwal ist von seinem Körper-Aufbau ein recht schlanker Wal. Der Rücken vom Finnwal ist dunkelgrau bis schwarzbraun, die Unterseite ist weiß gefärbt. Charakteristisch für diese Wal-Art ist auch die asymmetrische Farbverteilung im Kopfbereich.

Der Unterkiefer ist auf der rechten Seite weiß, auf der linken Seite dunkel gefärbt. Finnwale können in allen Ozeanen vorkommen. Sie gehören zu den Walen die offene Ozean-Bereiche bevorzugen und Küstenregionen meiden. In der Paarungszeit sowie auch für die Geburt ihrer Jungen wandern sie in subtropische, wärmere Gewässer. Zur Nahrungsaufnahme suchen sie wieder kältere Meeresbereiche auf, wie die Bereiche von Arktis und Antarktis. Nachdem die  Blauwale durch den kommerziellen Walfang nahezu ausgerottet wurden, wurden dann auch die Finnwale stark bejagt.

1982 beschloss die Internationale Walfang-Kommission (IWC) ab 1986 den kommerziellen Fang von Finnwalen so lange einzustellen, bis sich die Bestände erholt haben. Im Jahr 2003 ging die American Cetacean Society davon aus, daß es etwa noch 15.000 Finnwale auf der Südhalb-Kugel und 40.000 auf der Norhalb-Kugel gibt. Zusammen mit ihren Verwandten, den Blauwalen, sind sie aber stark bedroht. Die Lebenserwartung der Finnwale liegt bei über 100 Jahren.

Essenz-Wirkung:

Die Essenz öffnet unser Bewusstsein für die vierte und fünfte Dimension. Wir gehen hinter Raum und Zeit und erleben die Matrix wie in einem Plasma aus Farben und Schwingungen. Wir erleben diese geistige Dimension und erkennen, wie sich Gedanken formieren und wie unsere Realität dadurch manifestiert wird. Das Ursache-Wirkungsprinzip wird bewusst. Der Mensch erkennt daß er der Erschöpfer seiner Realität ist und kann dadurch seine Opfer-Mentalität aufgeben.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Morpho Falter
(Morpho peleides), Photo: Dreamstime

Der blaue Morphofalter wird auch Himmelsfalter genannt und ist ein Schmetterling aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae). Er gehört mit seiner Flügelspanne von 9,5 cm bis 12 cm zu den größeren Faltern. Charakteristisch ist seine leuchtend blaue Flügel-Oberseite. Die strahlende Farbe dieses Blau entsteht durch Interferenz des Lichtes auf den Schuppen der Flügel.

Die Farbintensität der Weibchen ist nicht so kräftig. Die Zeichnungen auf den Außenrändern der Vorder- und Hinterflügel sind schwarz mit weißen Punkten. Auf der Unterseite erkennen wir charakteristisch eine Zeichnung mit Augenflecken, die dazu dient Freßfeinde abzuhalten. Dieser Falter ist charakteristisch für den Amazonas-Wald, sowie die tropischen Regenwälder Mexicos und Mittelamerikas. Auch auf der Insel Trinidad und anderen Westindischen Inseln kommt er vor. Man findet ihn bis auf Höhe von maximal 1400 Metern.

Die Falter ernähren sich von gährenden Früchten und fliegen mit ihren typisch wippenden Flug an die offenen Stellen in den Wäldern, wie an Wegrändern oder entlang von Flüssen.
Die Weibchen sind besonders aktiv um die Mittagszeit herum, dann legen sie ihre Eier auf die Blattoberseite der Futterpflanzen ab. Die daraus schlüpfenden Raupen sind gelb und rot gepunktet und fressen das Laub der Pflanze während 4 Monaten bis sie in das Verpuppungs-Stadium übergehen und sich zu neuen Faltern entwickeln.

Die Abrodung der Regenwälder und das einfangen der Tiere durch Sammler führt auch zu einer Bedrohung dieser Art.

Essenz-Wirkung:

Der Morpho Falter gehört zu den schönsten Schmetterlingen der Welt und er repräsentiert den blauen Strahl. Die Schmetterlinge bewegen sich auf Spiralen und bringen kosmische Energie auf die Erde. Der blaue Strahl repräsentiert: Schutz, Mut, Macht, Kraft und kosmisches Wissen.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Feuerfalter
(Lycaena dispar)

Der große Feuerfalter gehört zu den Schmetterlingen der Tagfalter, aus der Familie der Bläulinge (Lycaenidae). Dieser Falter erreicht eine Flügel-Spannweite von 2,7 cm bis 4 cm.
Bei dieser Art unterscheiden sich Männchen und Weibchen sehr markant. Das Männchen hat eine sehr kräftige orange-rote Färbung auf der Flügel-Oberseite, deren Rand schwarz ist und von einer weißen Farbe eingefaßt ist. Bei den Weibchen ist die Färbung dunkelbraun.

Am Vorderflügel sind die Bereiche zwischen den Flügeladern dunkel-orange eingefärbt und weisen einen markanten dunkelblauen Fleck in der Mitte auf. Bei den Hinterflügeln ist die Farbe grau bis blau-grau und sie haben eine orange Binde nahe dem Außenrand und mehrere schwarz hell-gerandete Punkte. Auf der Flügel-Unterseite ist die Farbe blaß orange und hat auch schwarze Punkte mit weißen Rändern. Die Weibchen legen die Eier auf ihren Fress-Pflanzen ab, aus denen sich dann Raupen entwickeln, die ca. 2 cm lang sind. Sie haben eine grüne Färbung und feine weiße Punkte. Die Tiere kommen in verschiedenen Gegenden Europas vor. Es gibt Vorkommen in Süd-West Spanien, Nord-Ost Frankreich, in Nord- und Südwest Deutschland, im Baltikum und auf dem Balkan bis in die Türkei. Sie bevorzugen Moore und Feuchtwiesen und kommen in Höhen von bis zu 1000 Metern vor. Durch die moderne Landwirtschaft, den Verlust von Lebensräumen und dem Einsatz von chemischen Pflanzenschutz-Mitteln ist ihre Population überall stark dezimiert worden.
Die Falter ernähren sich auf den Naturwiesen von verschiedenen Blüten, speziell von Rossminze (Mentha longifolia) und Greiskräutern (Senecio spec.).

Essenz-Wirkung:

Die Schmetterlinge kommen in großer Zahl angeflogen, sie setzen sich auf meine Hände, auf die Wangen, auf die Nasenspitze, setzen sich in mein Innenohr und beginnen zu sprechen... Ein magischer Augenblick der Essenzherstellung beginnt. Sie flattern nicht umher, sondern sie tanzen auf Spiralen. Sie sind verbunden mit dem kosmischen Bewusstsein. Sie bringen die Energie des roten / braunen Strahls des Bewussteins auf die Erde. Sie sprechen, sie tanzen, sie kommunizieren, sie aktivieren die Ohr-Akupunktur-Punkte, sie aktivieren die Gefühle und die Meridiane im Körper. Ein Schauder geht mir wohlig durch den ganzen Körper. Es geht um die All-Zeit für die Erde. Das Bewusstsein des Materiellen, das sich ins Geistige erhebt, das Loslösen, die Transformation.

Der Tanz, der sich über die Materie erhebt, der hilft sich loszulösen, aufzusteigen, zu transformieren. Er verbindet mit dem kosmischen Bewusstsein, mit All-dem-das-was-ist, mit Gott und dem selbstlosen Dienen und der geistigen Heilung.
ab 16,45 EUR
 
inkl. 9% MwSt.
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)